"FW Alarm T3 Menschenrettung (mehrere eingeklemmte Personen) für FF Oberndorf/Melk, Melkuferweg 19, Kindergarten" so würde im Ernstfall die Alarmierung lauten, für ein Szenario, welches am Samstag gemeinsam mit dem Roten Kreuz und den Feuerwehren Hub-Lehen und St. Georgen / Leys beübt wurde.

Am Wochenende schlugen angehende Notfallsanitäter samt Ausbilder ihre Zelte am Sportplatz in Oberndorf, für ein sogenanntes "Trauma Weekend", auf. Hierbei handelte es sich um eine zweitägige Notfallsanitäterausbildung, wobei es Situationen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zu bewältigen galt.

Eine davon war der Verkehrsunfall zwischen zwei PKW´s und einem Traktor samt Anhänger, wo auch die drei Feuerwehren des Unterabschnittes Oberndorf im Übungseinsatz standen.
Unsere Aufgaben bestanden darin, wie eben auch im Ernstfall, die Absicherung der Unfallstelle und Unfallfahrzeuge und gemeinsam mit dem Roten Kreuz, Personenbetreuung und schonende Menschenrettung.

Dieses Szenario wurde am Samstag Nachmittag insgesamt zwei mal durchgeführt, sodass alle angehenden Notfallsanitäter, welche hierbei in zwei Gruppen eingeteilt waren, die Übung einmal durchspielen konnten. 

Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurde von allen Seiten mitgeteilt, dass das Übungsziel erreicht wurde und die Zusammenarbeit zwischen beiden Organisationen sehr gut funktioniere.

Wir bedanken uns bei dem Roten Kreuz und dem Organisationsteam, die es uns ermöglicht haben bei dieser Übung teil zu nehmen.