Ein Monat nachdem ein junger Mann mit seinem Fahrzeug frontal gegen die Hausmauer in Schachau krachte wurde die selbe Stelle einer Fahrzeuglenkerin zum Verhängnis.

Die Lenkerin musst zum Glück nicht aus dem Unfallfahrzeug geschnitten werden und konnte nachdem Sie vom Roten Kreuz erstversorft wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Nach ca. 1 Stunde war unser Einsatz beendet und wir konnten wieder ins Gerätehaus einrücken.

Danke an Rötzer Gerhard für die Fotos vom Einsatz.